19.04.2019 Waldbrand

Am Karfreitag wurde die Feuerwehr zu einem Waldbrand alarmiert, diesmal im Raum Obernaglbach bei Kirchberg.Mit Löschschaum gingen die Kirchberger Feuerwehrler gegen den Brand im Wald bei Obernaglbach vor.

Unterstützt wurden sie hierbei von den Feuerwehren Rinchnach und Regen mit den Tankschlöschfahrzeugen.

Aufgrund der warmen Temperaturen und der anhaltenden Sonnentage sowie der anhaltenden Trockenheit nimmt auch die Waldbrandgefahr wieder zu. Die Regierung von Niederbayern hat aus diesem Grund von Karfreitag bis Ostermontag Beobachtungsflüge über besonders gefährdete Gebiete angeordnet.

Mit Löschschaum gingen die Kirchberger Feuerwehrler gegen den Brand im Wald bei Obernaglbach vor. −Foto: FFW KirchbergFoto: FF Kirchberg

Vor allem in den Nachmittagsstunden sind dafür Flugzeuge mit ausgebildeten Spezialisten unterwegs, die nach möglichen Hinweisen auf Waldbrände Ausschau halten. Auch von Arnbruck aus wird gestartet.

Die Feuerwehren weisen darauf hin, dass Zufahrten zu Wäldern, Baggerseen, Ausflugsgebieten usw. für Löschfahrzeuge Tag und Nacht freigehalten werden sollten. Gefährlich kann das Parken auf Waldwegen sein, denn heiße Auspuffrohre oder Katalysatoren können Gras oder Zweige in Brand.

 

Text: PNP, Foto: KFV Regen

Meldung vom: 23.04.2019